Download e-book for kindle: Elementarbezirke und Wände in einem ferromagnetischen by Louis Néel

By Louis Néel

ISBN-10: 3663004767

ISBN-13: 9783663004769

ISBN-10: 3663023893

ISBN-13: 9783663023890

Die folgenden AusfUhrungen sollen uns die wichtigsten Kenntnisse, die wir iiber die Elementarbezirke in ferromagnetischen Korpern besitzen, ins Gediichtnis zuriickrufen. Hierbei handelt es sich um ein sehr weites und vielfiiltiges Forschungsgebiet, und wir wollen uns deshalb auf die Unter suchung idealer EinkristaIle mit einfacher iiuBerer shape beschriinken. Damit lassen wir bei unseren Ausfiihrungen den EinfluB von elastischen Verformungen, Verunreinigungen, Fehlstellen, Einschliissen usw. unbe riicksichtigt. Ferner beschriinken wir uns auf die Statik der Elementar bezirke und sprechen nicht von ihrer Dynamik. Wir schlieBen endlich auch die antiferromagnetischen Bezirke aus, deren Erforschung iibrigens weit weniger fortgeschritten ist. Es battle P. Weiss, der Entdecker der ersten giiltigen Theorie des Ferro magnetismus, der vor etwa 60 Jahren den Begriff des Elementarbezirkes einfiihrte, um die Leichtigkeit der Entmagnetisierung einer Eisenprobe mit der ungeheuren GroBe des Molekularfeldes, das seinen Ferromagnetis mus bewirkt -niimlich mehrere Millionen Gauss -, in Einklang zu bringen. Er nimmt an, daB eine Eisenprobe niemals wirklich entmagnetisiert ist, sondern einfach unterteiIt ist in kleine Bereiche mit gleichgerichteter Magnetisierung, die guy spontane Magnetisierung nennt, die aIle moglichen Richtungen einnimmt. Ein Stiick Eisen magnetisieren heiBt, einfach die spontanen Magnetisierungen der verschiedenen Bezirke parallel zueinander auszurkhten. AIle spiiteren Entwicklungen haben diese bemerkenswerte Erkenntnis bestiitigt. Natiirlich wird die TeiIung in Elementarbezirke durch die Bedingungen minimaler Energie hervorgerufen. Es scheint deshalb angebracht zu sein, einmal die verschiedenen Kriifte, die die Eigenschaften eines ferromagneti schen Korpers bewirken, zu betrachten.

Show description

Read Online or Download Elementarbezirke und Wände in einem ferromagnetischen Kristall PDF

Best german_13 books

Extra info for Elementarbezirke und Wände in einem ferromagnetischen Kristall

Sample text

DeBlois, Rep. AFCRL-67-0107) Elcmentarhczirke und Wande im ferromagnetischen Kristall 1---1 O,lMM Abb. 3ige Formen der Wande in einem Film aus Eisen mit 2000 A Dicke (links) und einem Film aus Fc- Ni-Mo mit 147 A Crechts) Cnach Williams und Sherwood, J. AppJ. Phys. 28,1957, p. 548) nicht der Fall, wenn die Breite der Wand klein gegenuber ihrer Lange wird, denn die Energie des entmagnetisierenden Feldes wird sehr viel geringer. Nun ist aber in den dunnen Pliittchen die Breite der Wand ungefahr so groB wie die Plattchendicke, namlich hochstens ein Mikron, wahrend die Lange ungefahr so groB ist wie die Abmessungen des Pliittchens in seiner Fliiche, namlich einige Millimeter.

A. , Abb. 27) Elcmentarbczirkc und Wande im fcrromagnctischcn Kristall 41 21. J\/eelsche Wande Die innere Struktur der Trennwande zwischen den Bezirken erfahrt selbsteine tiefgreifende Veranderung, sobalddie Dicke des Plattchensetwa 100 Angstrom wird. Wahrend in den dicken Plattchen die spontane Magnetisierung sich im Wandinneren dreht und dabei die zur Wand normale Komponente von A1s konstant erhalt, was auf der Plattenoberfhche je nach Richtung der Drehung von Als positive oder negative Ladungsdichten erzeugt, dreht sich iWs bei dunnen Plattchen dagegen in der Ebene des Plattchens; es treten zwar noch Ladungsdichten auf, aber das sind Ladungen, die im Volumen der Wand selbst lokalisiert sind, denn div Mist nicht Null.

15 erscheint. Eine gewisse Anzahl von ferromagnetischen Kristallen ist in der Gestalt diinner Plattchen hinreichend durchscheinend, daB man ihre Magnetisierung auf Grund des Faradayeffekts mittels Durchstrahlung untersuchen kann: die Drehung der Polarisationsebene des Lichtes ist proportional zur Dicke und zum Wert der Komponente der Magnetisierung in Richtung der Fortpflanzung. Diese Drehung betragt bei den Ferritkristallen etwa 21(, pro Zentimeter. 20. Gekriimmte Winde Ein zweites wichtiges Merkmal der diinnen Plattchen betrifft die Wande.

Download PDF sample

Elementarbezirke und Wände in einem ferromagnetischen Kristall by Louis Néel


by John
4.0

Rated 4.47 of 5 – based on 39 votes