Investor Relations: Professionelle Kapitalmarktkommunikation - download pdf or read online

By Bans-Hermann Mindermann (auth.)

ISBN-10: 332284420X

ISBN-13: 9783322844200

ISBN-10: 3322844218

ISBN-13: 9783322844217

Investor family heißt zielgruppengerechte "Anleger- und Kapitalgeberpflege" durch professionelle Unternehmenskommunikation und adäquaten Umgang mit den Kapitalmarktteilnehmern. Diese komplexe Aufgabe wird angesichts der rasanten Zunahme von Börsengängen immer wesentlicher und anspruchsvoller.
Der Deutsche Investor family members Kreis e. V. (DIRK) hat unter anderem zum Ziel, die Qualität der Beziehungen von Unternehmen und Investoren zu verbessern und fundiert zum Thema Investor kin zu informieren. So befasst sich der erste Teil des Buchs mit den Zielgruppen, Instrumenten, obligatorischen Aufgaben, Berufsgrundsätzen und Inhalten von Investor kin. Weitere Schwerpunkte bilden die agency einer Hauptversammlung, IR-Besonderheiten am Neuen Markt oder bei einem Börsengang und schließlich die Erfolgsmessung für Investor kin. Im zweiten Teil berichten IR-Manager aus ihrem Arbeitsalltag. Schwerpunkte sind die Einführung der ersten globalen Namensaktie (DaimlerChrysler AG), Doppellisting NASDAQ/Neuer Markt (LHS workforce Inc.), der Umgang mit dem schwankenden Publikumsinteresse (Herlitz AG), die Bedeutung von Small-Cap-Unternehmen an der Börse und die korrekte Kommunikation von Erwartungskorrekturen (Profit caution und optimistic profits Surprise).
Dieses Kompendium modernen IR-Profiwissens aus erster Hand schließt eine große Lücke in der Fachliteratur. Am wertvollsten erweist es sich für IR-Manager, PR-Verantwortliche und PR-Agenturen, die sich mit Kapitalmarktkommunikation beschäftigen, Geschäftsführer und Vorstände von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Investment-Banker.

Show description

Read Online or Download Investor Relations: Professionelle Kapitalmarktkommunikation PDF

Similar management science books

Download e-book for kindle: ABB — Der tanzende Riese: Von der Fusion zum erfolgreichen by Kevin Barham, Claudia Heimer

Kevin Barham und Claudia Heimer haben das erste Buch zum bewunderten strategischen Weg der ABB von der Fusion zum erfolgreichen international participant geschrieben. Der Zusammenschluß der schwedischen ASEA und der schweizerischen BBC im Jahre 1987 conflict der Ausgangspunkt dieser beeindruckenden Entwicklung. Es spricht für sich, dass heute kein anderes Unternehmen weltweit so häufig als beispielhafte Fallstudie für visionäres strategisches administration und intelligente dezentrale Unternehmenssteuerung verwendet wird wie ABB.

Download e-book for kindle: Technology Acceptance of Connected Services in the by Clemens Hiraoka

Telematics within the automobile are the most well-liked instance of hooked up prone. yet regardless of their implementation in numerous million of automobiles around the globe, there has merely been little attention in study. Clemens Hiraoka analyzes the total purchaser lifecycle from information, attractiveness, and utilization to the renewal of the provider agreement and uncovers the drivers in each one of those levels.

It's not about the Technology: Developing the Craft of by Raj Karamchedu PDF

It isn't in regards to the know-how is set a phenomenon that's so much dreaded by means of high-technology executives: a failure on the execution resulting in a ignored marketplace window. Executives within the high-technology house agree that, undoubtedly, a serious issue that drives the corporate to this type of failure is the breakdown of interplay among advertising and engineering.

Mid-sized Manufacturing Companies: The New Driver of Italian by Fulvio Coltorti, Riccardo Resciniti, Annalisa Tunisini, PDF

The constitution of Italian is characterised by way of a predominance of small sized businesses and the presence of only a few huge businesses. for a very long time a conviction used to be shared between students and practitioners that the energy and protection of Italian have been in response to its business districts, that's, the procedure of interdependent and co-localized small businesses which derive their aggressive strength from an efficient and effective department of labour.

Additional resources for Investor Relations: Professionelle Kapitalmarktkommunikation

Sample text

B. M I urope. T XX50) in ihrem Ponfolio dar searchs und der intemen Bewertungssysteme ein. Einige der groBen Fondsgesellschaften investieren sogar nur noch in Untemehmen, die einen offenen und kommunikativen Austausch mit den Investoren gewiihrleisten und deren Meinung respektieren. Fondsgesellschaften lassen sich nach unterschiedlichen Investmentphilosophien unterscheiden. Hier gibt es beispielsweise Fondsgesellschaften, die sich primar darauf spezialisieren, nur in Untemehmen zu investieren, die mindestens zweistellige Wachstumsraten pro Jahr erzielen.

Die Aktien, die dem Deutschen Aktienindex (DAX) angehOren, spielten bei diesem Prozess eine Vorreiterrolle. In der Zwischenzeit nutzen aber auch MDAX- und Small-Cap-Unternehmen verstlirkt Investor Relations als Mittel der Unternehmenskommunikation. Insbesondere der Erfolg des Neuen Marktes, der stark auf die Ausweitung der Finanzpublizitat der Unternehmen setzt, ist ein Beleg flir die Bedeutung der freiwilligen MaBnahmen. Die Moglichkeiten, die sich den Unternehmen beim Einsatz von freiwilligen IR-MaBnahmen bieten, sind sehr vielfaltig.

Absatz 1 gilt fUr Kapitalgesellschaften allgemein. Absatz 2 nennt die Veroffentlichungspflichten fUr groBe Kapitalgesellschaften, zu denen eine an der Borse notierte Aktiengesellschaft normalerweise zahlt2• Hiemach haben groBe Kapitalgesellschaften die Verpflichtung, den Jahresabschluss im Bundesanzeiger zu veroffentlichen3 . tIber das gesetzlich vorgeschriebene MaB hinaus ist es ublich, den J ahresabschluss zusatzlich in Form eines Geschaftsberichtes zu veroffentlichen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Bestimmungen § 328 HGB eingehalten werden.

Download PDF sample

Investor Relations: Professionelle Kapitalmarktkommunikation by Bans-Hermann Mindermann (auth.)


by Thomas
4.0

Rated 4.89 of 5 – based on 4 votes