Download e-book for kindle: Prozesse der Macht: Zur Entstehung, Stabilisierung und by Karl Sandner

By Karl Sandner

ISBN-10: 3642580750

ISBN-13: 9783642580758

ISBN-10: 3790806471

ISBN-13: 9783790806472

Die Betriebswirtschaftslehre ist eine anwendungsorientierte Wissenschaft. In ihrem Zentrum hat daher eine Theorie der Durchsetzung, d.h. eine Theorie der Macht zu stehen. Dies magazine trivial und alltagspraktisch erscheinen; dennoch zeichnet sich das Theoriegebäude der Betriebswirtschaftslehre bisher durch eine konsequente Vernachlässigung machttheoretischer Fragestellungen aus. Von dieser scenario ausgehend werden die Entstehung, die Stabilisierung und die Veränderung der Macht in Unternehmen untersucht. Im Mittelpunkt steht ein Verhandlungsmodell der Macht. In einem dynamischen Ansatz wird die Entstehung der Macht vorerst an Hand dyadischer Machtrelationen gezeigt und anschließend auf Netzwerke und Koalitionen erweitert. Auf der Grundlage eines subjektiven Forschungsprogramms geht mit der Aufgabe gesetzesmäßiger Ursache-Wirkung-Beziehung Macht nicht mehr von einem ressourcenkontrollierenden Machthaber aus, sondern entsteht aus der Akzeptanz des späteren Machtunterworfenen. Unternehmen stellen aber keine Dyaden, sondern strukturierte Handlungsfelder dar. In Unternehmen geht Macht daher in Steuerung über. Vor allem vier dominante Steuerungsstrategien sind dabei festzustellen: die technologische, die bürokratische, die psychologische und die kulturelle Steuerung.

Show description

Read or Download Prozesse der Macht: Zur Entstehung, Stabilisierung und Veränderung der Macht von Akteuren in Unternehmen PDF

Best management science books

ABB — Der tanzende Riese: Von der Fusion zum erfolgreichen - download pdf or read online

Kevin Barham und Claudia Heimer haben das erste Buch zum bewunderten strategischen Weg der ABB von der Fusion zum erfolgreichen international participant geschrieben. Der Zusammenschluß der schwedischen ASEA und der schweizerischen BBC im Jahre 1987 warfare der Ausgangspunkt dieser beeindruckenden Entwicklung. Es spricht für sich, dass heute kein anderes Unternehmen weltweit so häufig als beispielhafte Fallstudie für visionäres strategisches administration und intelligente dezentrale Unternehmenssteuerung verwendet wird wie ABB.

Clemens Hiraoka's Technology Acceptance of Connected Services in the PDF

Telematics within the automobile are the most well-liked instance of attached providers. yet regardless of their implementation in numerous million of automobiles around the globe, there has simply been little attention in learn. Clemens Hiraoka analyzes the complete client lifecycle from understanding, recognition, and utilization to the renewal of the provider agreement and uncovers the drivers in each one of those phases.

Download PDF by Raj Karamchedu: It's not about the Technology: Developing the Craft of

It is not concerning the expertise is set a phenomenon that's so much dreaded by way of high-technology executives: a failure on the execution resulting in a neglected marketplace window. Executives within the high-technology area agree that, no doubt, a serious issue that drives the corporate to this kind of failure is the breakdown of interplay among advertising and engineering.

Read e-book online Mid-sized Manufacturing Companies: The New Driver of Italian PDF

The constitution of Italian is characterised via a predominance of small sized businesses and the presence of only a few huge businesses. for a very long time a conviction used to be shared between students and practitioners that the power and protection of Italian have been in accordance with its commercial districts, that's, the procedure of interdependent and co-localized small businesses which derive their aggressive strength from a good and effective department of labour.

Additional info for Prozesse der Macht: Zur Entstehung, Stabilisierung und Veränderung der Macht von Akteuren in Unternehmen

Sample text

Solche Aussagen tiber die organisatorische ,Realitat' verengen sich auf die Vorgesetzten-Sichtweise dieser Realitat bzw. auf Vorstellungen von Managem, wie diese Realitat aussehen sollte. B. Aushandlungsprozesse, Interpretations- und Definitionsleistungen. Was wir statt dessen vor uns haben, sind organisatorische Subeinheiten als technisch-okonomische Bestandteile der - wie es Hickson et aI. (1981: 157) selbst bezeichnen - "structured organizational machine", welche die konkreten Akteure auBer acht laBt.

Einem funktionalen Determinismus liegt auch die Annahme zugrunde, daB in der Bestimmung und Interpretation der Ziele der Gesamtorganisation bei allen organisatorischen Subeinheiten und bei allen Organisationsmitgliedem vollige Obereinstimmung herrscht. Trafe man diese Annahme nicht, so mtiBten die Ziele und Subziele der Organisation zumindest partiell Verhandlungsprozessen unterliegen, womitjedoch wiederum den deterministischen Pramissen ihre Basis entzogen wtirde. ad 2) Der deterministische FehlschluB korrespondiert auch der methodischen Vorgangsweise.

I_ _ _ _ _ _. . 12. ) arbeitet ebenfalls die Deterrninanten individueller Macht (des Machthabers) heraus. ). Damit versteht er "Macht als die Fahigkeit ... , flir Dritte Handlungsspielraume zu deterrninieren" (Staehle, 1988: 162). Mit dieser Definition nimmt er sowohl die Spielmetapher (Crozier/Friedberg, 1979), die Handlungsspielraumdiskussion (Sydow, 1985b) als auch die in jiingster Zeit popular gewordene Organisationskulturdiskussion in seinen Erklarungsansatz auf. Staehles Konzeption kann als reprasentativ flir diese fortgeschrittenere Variante der implizit-dependenztheoretischen Ansatze gelten l6 • Dennoch ist auch hier vieles von bereits friiher Angemerktem zu wiederholen: trotz Relationalitiit liegt eine einseitige Orientierung am Machthaber vor, Macht wird als Fahigkeit des Machthabers begriffen, A ,verursacht' Macht; B wird nach wie vor zum Erfiillungsgehilfen der Machtanspriiche des A degradiert; die Handlungsspielraume, die das Machtmodell flir A als Gestalter vorsieht, fehlen flir B als ,Gestalteten'; die eigentliche Entstehung von Macht bleibt unberiicksichtigt; Macht wird hier bereits vorausgesetzt, sie kommt unter bestimmten Vollzugsbedingungen zum erfolgreichen Einsatz; Machtausiibung wird - tautologisierend - damit erklart, daB jemand Macht hat; implizit wird damit auch eine Handlungsrationalitat, die von allen Beteiligten bedingungslos und unreflektiert anerkannt wird, angenommen.

Download PDF sample

Prozesse der Macht: Zur Entstehung, Stabilisierung und Veränderung der Macht von Akteuren in Unternehmen by Karl Sandner


by Kevin
4.5

Rated 4.90 of 5 – based on 46 votes